04
Ap
WTCC 2014 - 3. Lauf Anderstorp
04.04.2014 15:43

Schadensbegrenzung betreiben war die Devise bei Julian, der mit Anderstorp im kalten Schweden einfach nicht warm wurde. Eine desaströse Leistung im Zeittraining bescherte ihm den letzten Startplatz in Rennen 1. Von hier aus konnte er sich, begünstigt durch Unfälle und Fehler anderer aber ständig unter Druck von hinten, auf den 16. Platz vorfahren.

Diese, etwas bessere, Ausgangsposition konnte er in Rennen allerdings nicht nutzen, denn gleich in der Anbremszone zur 2. Kurve verschätzte sich der BMW-Pilot und flog nicht nur selber ab, sondern zog auch noch Mark Oliver Thiel mit raus neben die Strecke. Seine Aussage zum Vorfall:

“Ich konnte glücklicherweise schon mit Mark sprechen und mich entschuldigen, ich habe einfach eine Lücke gesehen wo keine war und als ich den Fehler bemerkte war es zu spät und der Versuch aufs Gras auszuweichen ging dann leider auch daneben. Es tut mir riesig Leid, dass ich Mark da gleich zu beginn so das Rennen versaut habe.“

Im weiteren Verlauf des Rennens konnte sich Julian kurzzeitig wieder bis auf Position 16 vorarbeiten, wurde dann aber, auf Platz 17 liegend, von Christian Seelemann unsanft der Strecke verwiesen. Julian konnte sich in den letzten Runden zwar noch an Thorsten Schmittenberg ran arbeiten, zum Überholen hätten aber noch 1 bis 2 Runden gefehlt. Trotzdem hat er sein Ziel, den Klassenerhalt, erreicht und ist nicht ganz unzufrieden mit dem Ergebnis, Position 16 und 20.

Bei Hermann lief die Quali nicht perfekt aber guter 2. Platz.

Rennen 1

Zu aller Überraschung hatte Jochen Mauch beim Start die Einführungsrunde vergessen und gab Vollgas, nach erster Verwirrung habe ich die Geschwindigkeit reduziert um zum normalen Prozedere zurückzukehren. Da Mauch jetzt disqualifiziert, startete ich von P1 und konnte einen Startzielsieg einfahren.

Rennen 2

Mauch blieb trotz des Fehler im ersten Rennen auf dem Server, so Startplatz 7. In der 2 runde habe ich Frank Schulte Loh leider am Heck erwischt, konnte ihn aber direkt in der Kurve vor Start und Ziel wieder passieren lassen, so dass er keinen Nachteil hatte.

Schrecksekunden in Runde 5. Frank Schulte Loh erwischt Thomas Schmidt am Heck , dieser kommt von der Strecke ab, verliert die Kontrolle, sucht den Weg zurück auf die Strecke ohne den Verkehr zu berücksichtigen und fährt mir direkt vors Auto.

Der Honda schmiss durch den Aufprall den Frontflügel in hohem Bogen weg und eine Aufhängung war ebenfalls hin.

So konnte ich nur noch mit sehr stumpfen Waffen versuchen ins Ziel zu kommen. Sehr faire Geste von Amir Sharif, Nach einem Ausrutscher von mir, durch den fehlenden Abtrieb, ließ er mich meine Position halten, da er keine Chance für sich mehr sah aus diesem rennen in Grid 1 aufzusteigen. Danke an Amir. So war es am Ende dann leider nur P9. Wenn Mauch disqualifiziert werden sollte dann könnte der Aufstieg in Grid 1 noch klappen.

Gruß Hermann

WTCC 2014 - 2. Lauf Zolder

Kommentare


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!