03
De
Doppelsieg in Estoril
03.12.2013 13:26

Es ist vollbracht! Zum 6. Lauf der GTP-Pro-Series der Racersleague gelang unserem Team ein fulminanter Doppelsieg im Grid2 auf der fahrerisch sehr anspruchsvollen Strecke im portugiesischen Estoril. Strahlender Sieger wurde Marcel im bärenstarken Maserati vor seinem Markenkollegen Chris. Leider wurde der Glanz ein klein wenig getrübt von Marcels Verbremser gleich in der ersten Kurve, als er den auf Pole gestarteten Steffen Burmeister im Eifer des Gefechts etwas unsanft in einen Dreher beförderte. Marcel hat sich bereits bei Steffen entschuldigt und die Sache wird wohl mit einer Durchfahrtsstrafe im nächsten Rennen dann auch geahndet werden müssen. Hier ist noch die Entscheidung der Rennkommissare abzuwarten.

In der Quali gelang beiden Maserati-Piloten mit den Platzierungen P2 und P8 der Einzug in die Top 10. Ralf fehlten 3 Zehntel auf Platz10 und so musste er Q2 auf dem undankbaren 11. Platz leider als Zuschauer verfolgen.

Die Turbolenzen der Startphase konnten besonders Chris und Ralf für sich nutzen, nach der ersten Runde waren nunmehr alle Nordschleifer-Piloten in den Top 10 unterwegs. Im weiteren Verlauf der Startphase hatte Ralf dann leider etwas Pech, als er bei einem missglückten Ausbremsmanöver von Mike Horn gedreht wurde. Nun hiess es sich im Mittelfeld anstellen und versuchen wieder Boden nach vorne gut zu machen. Während Marcel das Feld anführte waren auch Chris und Ralf auf ihren Positionen flott unterwegs und versuchten durch einen recht frühen Boxenstop die eine oder andere Position nach vorn mit geringem Überholrisiko zu gewinnen. Diese Rechnung ging für Chris voll auf und ab Rennmitte fuhren plötzlich beide Team-Nordschleifer2-Piloten an der Spitze. Ralf konnte mit seinem Boxenstop zunächst Nico Standke hinter sich lassen. Der nun aber anstehende lange 2. Stint ging mächtig auf die Reifen und neben Nico lauerte auch schon Harry Liedtke in aussichtsreicher Position. So kam es rundenlang zu einem recht interessanten Kampf dieses Trios, den letztendlich Harry für sich entscheiden konnte. Nachdem Ralf in der Schlussphase auch noch Nico vorbeiziehen lassen musste reichte es schlussendlich für Platz9. Angesichts der Startplatzierung jedoch ein sehr respektables Ergebnis.

Derweil fuhren die beiden Nordschleifer-Maseratis unangefochten ins Ziel. Glückwunsch Marcel zum Sieg und Chris zum hochverdienten 2.Platz.

Das tolle Teamergebnis stimmt uns sehr optimistisch fürs nächste Rennen in Elkhart-Lake (USA).

Bis dahin KEEP ON RACING

Euer Ralle

Kommentare


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!